Samstag, 25. Juni 2011

Rezension: Zizou Corder - Lee Raven: Im Bann des magischen Buches

Zizou Corder - Lee Raven: Im Bann des magischen Buches

dtv Reihe Hanser
336 Seiten
ISBN 978-3-423-62475-6


Über die Autorinnen:
Zizou Corder ist das Pseudonym der britischen Autorin Louisa Young und ihrer 17jährigen Tochter Isabel Adomakoh Young. Vor "Lee Raven" veröffentlichten die beiden die "Lionboy"-Trilogie, die überaus erfolgreich war und in über 35 Länder verkauft wurde. Den Stoff für Lee Raven entwickelten Zizou Corder gemeinsam. Sie leben in London mit ihrer Eidechse Zizou.

Inhalt:
Da ist ein Buch, um das es ein uraltes Geheimnis gibt: Vor Jahrtausenden erschaffen, verwandelt es sich immer neu und schenkt jedem seiner Leser genau die Geschichte, die er gerade braucht. Lee Raven, ein junger Taschendieb, stiehlt es, wie er schon vieles gestohlen hat in seinem Leben. Doch dieses Mal kommt er nicht so einfach davon: Der letzte Besitzer des Buches wird ermordet aufgefunden, und plötzlich ist nicht nur die Polizei Lee Raven auf den Fersen, sondern auch die schreckliche Schriftstellerin Nigella Lurch. Schon lange ist sie hinter dem unendlich wertvollen Buch her, um ihm all seine Geschichten zu rauben und es dabei zu zerstören. Aber diese Rechnung hat sie ohne Lee Raven gemacht!

Meine Meinung:
Was für eine wundervolle Vorstellung, ein Buch zu besitzen, dass einem immer wieder neue Geschichten erzählt. Ich glaube, so etwas wäre für jede Leseratte das perfekte Geschenk und jedes Bücherregal würde plötzlich nicht mehr vor Büchern überquellen. Doch irgendwie sind wir Leser ja auch Jäger und Sammler, aber das ist andere Geschichte... Bei "Lee Raven" handelt es sich um ein gut durchdachtes und fantastisch geschriebenes Jugendbuch, welches fast ohne Gewalt auskommt und mit einer fesselnden Story zu überzeugen weiß. Ungewöhnlich ist hier, dass fast jede Person, die in diesem Buch vorkommt, aus seiner Sicht erzählen darf. So erzählt nicht nur der Protagonist aus seiner Perspektive, sondern sogar das Buch und alle anderen Personen, die eine Rolle spielen. Das jedoch gibt einem einen wirklich guten Einblick in die Seele aller Personen und lässt einen besser verstehen, wieso sie bestimmte Sachen tun. Überhaupt waren die Hauptpersonen tolle Charaktäre, die man noch mehr ins Herz schließt, eben weil man genau weiß, was sie denken. Die Geschichte spielt in London im Jahr 2046. Scheinbar gab es eine Katastrophe (Flut?) und unsere Welt hat sich sehr verändert. Trotzdem würde ich dieses Buch nicht als Dystopie bezeichnen. Eher vielleicht als kleinen Genremix. Gut gefallen hat mir, dass man viele Popkultur-Dinge, die man aus unserer Zeit kennt, mit untergebracht hat, die einem im Laufe der Geschichte immer mal wieder begegnen. Und was mir besonders aufgefallen ist, ist die Liebe der Autorinnen zu Büchern. Ich finde, dass bekommt man immer wieder zu spüren und das ist etwas, was ich total schön finde.
Ich würde unheimlich gerne noch mehr Geschichten von Lee Raven lesen, denn ich könnte mir gut vorstellen, dass dieser Junge noch so einiges an Potenzial für spannende Stories hat.

Fazit:
Ein wunderbares Jugendbuch, welches mit einer spannenden Verfolgungsjagd, einem ungewöhnlichen Erzählstil und seinen tollen Charaktären glänzt. Ausserdem ist dieses Buch sehr gut für Jugendliche geeignet, weil es kaum Gewaltszenen gibt, die vor allem nicht ausgeschlachtet werden und recht unblutig sind.
Ein großes Dankeschön für die Zurverfügungstellung des Rezensionsexemplars geht an

Kommentare:

Rory hat gesagt…

Eine sehr gute Rezension,Liebes!Die Story ansich gefällt mir auch sehr gut.Ich mag solche Bücher!

Sonne hat gesagt…

Hm, von diesem Buch habe ich ja vorher noch nie gehört, aber dank deiner schönen Rezension, ist es nun auf meiner Wunschliste gelandet ;) Danke dafür!

Und ich habe dir einen Award überreicht: http://back-down-to-earth.blogspot.com/2011/06/und-wieder-ein-award.html
Viel Spaß damit!

KristinB hat gesagt…

Kuckuck Anja,

hab hier was für dich:
http://buchgestoeber.blogspot.com/2011/06/award-hoch.html

Debbie hat gesagt…

Huhu!

Ich habe dir 2 Awards verliehen!^^

http://buechertippzzz.blogspot.com/2011/06/ich-schwimme-in-awards.html

Liebe Grüße, Debbie