Samstag, 19. November 2011

Rezension: Rainbow Rowell - Liebe auf den zweiten Klick

Rainbow Rowell - Liebe auf den zweiten Klick

Goldmann Verlag
416 Seiten
ISBN: 978-3-442-47420-2


Über die Autorin:
Rainbow Rowell arbeitet als Journalistin und Lifestyle-Kolumnistin für den »Omaha World-Herald«. Wenn sie nicht gerade Bücher oder Artikel schreibt, liest sie gerne Comics, plant Trips nach Disney World oder diskutiert über Dinge, die den Lauf der Welt nicht verändern werden. Sie ist verheiratet und hat zwei Söhne – von denen sie hofft, dass sie einen ebenso unangepassten, offenherzigen Charakter entwickeln wie die Hauptfigur in ihrem Roman.

Inhalt:
Manchmal ist das Glück nur einen Mausklick entfernt ...
Als er sich bei einem Zeitungsverlag auf die Stelle des Internet-Sicherheitsbeauftragten beworben hat, war Lincoln nicht klar, dass er hinfort die Emails der Angestellten auf arbeitsferne Inhalte durchforsten würde. Noch weniger war er allerdings darauf gefasst, in dem steten, äußerst offenherzigen und absolut arbeitsfernen Mailwechsel zweier Kolleginnen seine Traumfrau kennenzulernen. Nur, wie sagt man einer Frau, dass man sie liebt, wenn man sie a) noch nie gesehen hat und b) ihre intimsten Geheimnisse kennt?

Liebe. Ein Ziel. Das waren Dinge, die man eben nicht planen konnte. Das sind Dinge, die sich einfach ergeben. Und was, wenn sie sich nicht ergeben? Soll man dann sein ganzes Leben damit verbringen, ihnen nachzuweinen? Und darauf warten, glücklich zu werden?
S. 119

Meine Meinung:
Die Idee, seine große Liebe über das Internet kennenzulernen ist an sich ja nicht so neu. Doch so, wie Rainbow Rowell das ganze umgesetzt hat, ist erfrischend witzig. Im Prinzip könnte es jedem von uns so gehen. Woher soll man schon wissen, ob man auf Arbeit nicht wirklich "bespitzelt" wird, indem Mails auf arbeitsferne Inhalte gecheckt werden. Das man so in Kontakt mit Menschen kommen kann, die man sonst vielleicht gar nicht so bemerkt hätte, kann ich mir schon vorstellen (auch wenn ich es nicht unbedingt toll finde, wenn die Firma sowas dann tatsächlich tut). Jennifer und Beth, die sich regelmäßig Mails schicken, um sich über die neuesten Ereignisse in ihrem Leben auszutauschen waren mir von Anfang an unheimlich sympathisch. Beide sind recht locker und witzig und sehen sich selbst nicht als perfekt an, haben im Gegenteil doch auch einige Selbstzweifel. Ich konnte mich sehr gut mit beiden identifizieren. Mit Lincoln hatte ich anfangs allerdings so meine Probleme. Irgendwie war er mir nicht sofort sympathisch und ich brauchte eine ganze Weile, bis ich ihn in mein Herz geschlossen habe. Woran genau das liegt, kann ich gar nicht so sagen. Vielleicht weil man erst nach und nach mehr über ihn erfährt, was an sich ja kein Problem ist, doch irgendwie konnte ich anfangs nicht viel mit ihm anfangen. Wie gesagt, hat sich das später dann gelegt, als man ihn besser kennengelernt hat. Die Stellen im Buch, in denen sich Jennifer und Beth Mails schicken, sind für mich die liebsten gewesen. Die beiden nehmen kein Blatt vor den Mund und scheinen wunderbare Freundinnen zu sein. Beide haben so ihre Probleme, an denen sie uns teilhaben lassen und ich kann gut nachvollziehen, warum Lincoln die beiden so gern hat, auch wenn er sie nur über die Mails "kennt". Die Geschichte an sich hat mir also wirklich gut gefallen, einzig mit dem Ende hab ich so meine Probleme. Ich möchte natürlich nicht zuviel verraten, aber irgendwie war mir das Ende dann nicht so ganz passend. Ich kann es gar nicht richtig beschreiben, aber für mich hat da was gefehlt. Vielleicht war es auch einfach zu unrealistisch. Trotzdem hat es wirklich Spass gemacht, dieses Buch zu lesen, denn Rainbow Rowell hat einen schönen flüssigen Schreibstil, die Idee zu dem Buch finde ich klasse, es gibt einige Überraschungen und die Protagonisten sind sympathisch und liebenswert.

Kommentare:

Niniji hat gesagt…

Schöne Rezi! :)
Ich fand Lincoln am Anfang auch eher so lala. Er schien zwar intelligent, war aber irgendwie unselbstständig. Nicht wirklich sexy ;)

Und am Ende, weiß ich was mich gestört hat, aber ich will ja nicht spoilern.

lg
Niniji

Ivi hat gesagt…

sehr schöne rezi :) Das Buch steht auch auf meiner Wunschliste :) Ich finde es hört sich sooo toll an. Ich bin wirklich gespannt darauf.