Sonntag, 4. September 2011

Rezension: Patrick Carman - Atherton: Das Haus der Macht

Patrick Carman - Atherton: Das Haus der Macht

Über den Autor:
Patrick Carman ist ein sehr erfolgreicher amerikanischer Autor, dessen Fantasy-Trilogie „Lands of Elyon“ lange einen festen Platz auf der New York Times Bestseller-Liste hatte. Carman lebt mit seiner Frau und seinen beiden Töchtern im Nordwesten der USA. In Deutschland ist er bekannt für seine Reihe „Skeleton Creek“.

Inhalt:
Im Schatten dessen, was einmal die Erde war, existiert die dreigeteilte Welt von Atherton: Das sind die Highlands – das Zentrum der Macht. Tabletop, wo die Menschen unter einem niederträchtigen Aufseher schuften. Und in der Tiefe die unbewohnten Flatlands mit ihren grausigen Monstern.
Edgar arbeitet in den Feigenplantagen auf Tabletop. Nachts aber klettert er verbotenerweise an den Felsen nach oben. Edgar ist auf der Suche. Wonach, weiß er selbst nicht genau. Eines Tages macht er eine unheimliche Entdeckung: Die Ebenen scheinen sich ineinander zu schieben! Wird Atherton untergehen? Um seine Welt zu retten, muss Edgar sein Leben riskieren.

Meine Meinung:
"Atherton - Das Haus der Macht" ist der Auftakt zu einer Trilogie, der mit einem spannenden Cliffhanger endet. Der zweite Teil "Die Flüsse des Feuers" soll im Januar 2012 erscheinen. Das heisst, noch sooo lange warten, bis ich endlich erfahre, wie es weitergeht. Bei "Atherton: Das Haus der Macht" handelt es sich um ein Jugendbuch, welches man getrost, so bezeichnen kann, denn es kommt ohne allzuviel Gewalt aus (und wenn dann nur angedeutet, aber immer ohne Beschreibungen). Auch der Schreibstil ist sehr einfach und dadurch liest das Buch sich sehr flüssig. Die Protagonisten sind meist Kinder (im Alter zwischen 9 und 11 Jahren, wobei es natürlich auch viele Erwachsene gibt. Die Kinder jedoch spielen hier die Hauptrollen. Anfangs war das für mich ein wenig ungewohnt, allerdings habe ich mich schnell daran gewöhnt und ich finde, dass auch Erwachsene dieses Buch gut lesen können, denn es ist spannend, hat eine tolle Story und wird nie langweilig.
Edgar ist ein gewitztes Kerlchen, neugierig, mutig und abenteuerlustig und somit die perfekte Besetzung als Hauptperson in so einem Abenteuer. Man erfährt gar nicht allzuviel über die anderen Personen in diesem Buch, allerdings fand ich das an keiner Stelle störend, schließlich handelt es sich um ein Jugendbuch und außerdem gibt es dafür einen guten Grund, den ich aber hier nicht nennen mag, da es einfach zuviel spoilern würde. Jedoch vermute ich mal, dass man evtl. in den nächsten Teilen noch so einiges über die Menschen auf Atherton erfahren wird und ich bin mir schon jetzt sicher, dass es sehr spannend wird.
Die Welt, die Patrick Carman erschaffen hat, ist eine sehr interessante, wenn auch nicht gerade einladende. Die Idee die hinter der Erschaffung dieser Welt steckt, finde ich wirklich genial (aber auch darüber kann ich nicht mehr schreiben, ohne zu spoilern).
Was mir an diesem Buch sehr gut gefallen hat und was ich für ein Jugendbuch sehr schön finde, ist das der Autor oftmals den Leser direkt anspricht. Man fühlt sich in dem Moment fast, als wenn man die Geschichte wirklich gerade erzählt bekommt. Auch die Illustrationen in dem Buch sind wirklich schön und passen perfekt zur Geschichte.
Was mich ein wenig gestört hat, waren die kleinen Rechtschreibfehler im Text. Ich bin da eigentlich wirklich gar nicht pingelig und Fehler passieren, aber irgendwie haben die mich hier schon gestört (zb. waren die Männer fast grundsätzlich die Männern). Trotzdem kann ich dieses Buch ruhigen Gewissens allen weiterempfehlen, die Abenteuer mögen, ebenso wie Dystopien. Ein wirklich spannender erster Teil und ich bin schon wahnsinnig gespannt, wie es weitergehen wird (auch wenn ich mich da noch ein Weilchen gedulden muss).
Vielen Dank für die Bereitstellung dieses Buches geht an


Kommentare:

Paralauscher hat gesagt…

Tolle rezi,

ich lese das Buch auch gerade und finde es richtig gut^^

es läuft bei mir momentan auch auf 4 von 5 Punkten hinaus, ich mag Cliffhanger nicht wirklich, man muss dann immer so lange warten...

Rory hat gesagt…

Ich kannte die Reihe noch nicht,der Inhalt hört sich aber sehr gut an ... auch wenn es jetzt nicht unbedingt mein Geschmack ist!

Auf meinem Blog findest Du einen Award,den ich Dir eben für Deinen Blog und Deine tollen Rezensionen verliehen habe! ;-)

Steffi hat gesagt…

Hallöchen :)

Das Buch lese ich zurzeit, hab es fast durch und bin total von der Geschichte begeistert!

LG Steffi
http://steffisbookcase.blogspot.de/