Samstag, 24. September 2011

Buchpost der letzten Woche

Diese Woche haben mich vieeeele Bücher erreicht (zumindest für meine Verhältnisse). Die meisten habe ich getauscht und drei davon bei einer lieben Internetfreundin gekauft. Hier also meine Neuzugänge:

Andrea van Schwarzenberg - Lilith Fortune und der Prinz der Vampire
Lilith lebt mit ihrem Vater in einem einsam gelegenen Haus am Waldrand ganz normal als Teenager bis zu jener Nacht, als ihr Kater Jonathan einer Fledermaus den Flügel bricht. Der Besuch bei der zwielichtigen Tierärztin Dr. Nachtweih verändert ihr Leben, denn dort begegnet sie Frederic, einem geheimnisvollen jungen Mann, zu dem sie sich magisch hingezogen fühlt. Als dann Liliths tot geglaubte Mutter auftaucht und sich als bösartige Vampirin entpuppt, gerät Liliths Leben vollends aus den Fugen, denn sie erfährt ihre wahre Bestimmung: Lilith gehört zu den Jägern der Nacht, den Todfeinden der Vampire. Als in ihr der Drang erwacht, Vampire zu vernichten, droht ihre junge Liebe zu Frederic in einem Sturm der Gefühle unterzugehen...

Tanja Heitmann - Morgenrot
Als die junge Studentin Lea in der Villa ihres Professors auf Adam trifft, ist sie vom ersten Augenblick an gebannt. Adam ist unwirklich schön, schweigsam – und er hat ein tödliches Geheimnis: Er ist von einem Dämon besessen, der ihn dazu zwingt, Lea auf die dunkle Seite zu ziehen. Doch mit aller Macht kämpft er dagegen an. Denn er liebt Lea. Eine Liebe, in der ein einziger Kuss alles verändern kann.



Mina Hepsen - Unsterblich wie die Nacht
Eigentlich hätte Angelica nichts dagegen, ihre Zeit weiterhin mit ihren geliebten Büchern zu verbringen. Doch seit sie in London ist, muss sie sich in der Gesellschaft zeigen. Aber ihre Gabe, Gedanken lesen zu können, verunsichert sie. Bis sie jemandem begegnet, der sie ohne Worte zu verstehen scheint. Könnte der mysteriöse Aleksandr ihr Seelenverwandter sein? Oder stellt er eine tödliche Gefahr dar? In London gehen plötzlich Gerüchte über grausame Vampire um, und Aleksandrs Name fällt dabei immer öfter …

Alyson Noel - Evermore: Die Unsterblichen
Ever ist sechzehn Jahre alt, als sie ihre gesamte Familie bei einem Autounfall verliert – sie überlebt als Einzige. Seither ist sie in sich gekehrt und kapselt ihre verletzte Seele von der Außenwelt ab. Alles ändert sich jedoch, als sie Damen zum ersten Mal in die Augen blickt. Denn Damen sieht nicht nur verdammt gut aus, er hat etwas, was Ever zutiefst berührt. Aber irgendetwas an ihm irritiert sie. Seitdem sie dem Tod so nahe war, besitzt sie nämlich die einzigartige Fähigkeit, die Gedanken der Menschen um sie herum hören und ihre Aura sehen zu können. Doch nicht so bei Damen: Er scheint diese Gabe auf mysteriöse Weise außer Kraft zu setzen. Sie sieht und hört nichts – für sie ein untrügliches Zeichen, dass Damen eigentlich tot sein müsste. Er wirkt aber alles andere alles leblos, und am liebsten würde Ever sich nie mehr von seinem warmen Blick lösen. Wenn sie sich nur nicht ständig fragen müsste, wer er eigentlich ist und was er ausgerechnet von ihr will …

Alyson Noel - Evermore: Der blaue Mond
Hier spare ich mir mal die Inhaltsangabe wegen Spoilergefahr. Auf jeden Fall handelt es sich um Band 2 der Reihe









Lisa Desrochers - Angel Eyes: Zwischen Himmel und Hölle
Zwischen Himmel und Hölle liegt nur ein Herzschlag. Als Frannie zum ersten Mal Luc begegnet, fehlen ihr die Worte. Dabei ist sie sonst nicht auf den Mund gefallen. Doch der Neue sieht einfach unverschämt gut aus: ein echter Drauf­gänger mit dunkler Aura – genau ihr Typ. Was Frannie nicht weiß: Luc ist ein Dämon mit besonderer Mission. Er soll ihre Seele für die Hölle sichern. Denn Frannie hat eine wertvolle Gabe, von der sie selbst nichts ahnt. Doch auch die himmlischen Mächte schicken einen Kandidaten ins Rennen: Gabe, einen attraktiven jungen Engel. Und ehe sie sich´s versieht, steht Frannie nicht nur zwischen zwei Männern, sondern auch im Zentrum eines uralten Kampfes ...

Chevy Stephens - Still Missing: Kein Entkommen
Ein ganz normaler Tag, ein ganz normaler Kunde mit einem freundlichen Lächeln. Doch im nächsten Moment liegt die junge Maklerin Annie O Sullivan betäubt und gefesselt in einem Lastwagen. Als sie erwacht, findet sie sich in einer abgelegenen, schallisolierten Blockhütte wieder. Ihr Entführer übt die absolute Kontrolle über sie aus. Ein endloser Albtraum beginnt hinter dem ein noch schlimmerer auf sie wartet

Ronald Malfi - Tod in Neverland
Kelly Rich, die sich vor langer Zeit von ihrer Familie abgewandt hat, ist gezwungen, nach Hause zurückzukehren, als ihre Schwester in einen mysteriösen Unfall verwickelt wird. Nachdem sie jahrelang die Ereignisse unterdrückt hat, die sie zur Flucht bewogen, muss sie das Geheimnis ihrer Vergangenheit lüften, um ihre Schwester zu retten. Aber in der unheimlichen Ortschaft Spires, ihrer einstigen Heimat, in der kalte Herzen herrschen und im Wald tödliche Geheimnisse lauern, ist nichts, wie es scheint. Kelly wird in die Traumwelt ihrer Kindheit gestürzt und muss sich ihrer Rolle in den Tragödien stellen, die ihre Familie heimsuchen ...

Jilliane Hoffman - Cupido
Der Albtraum jeder Frau: Du kommst abends in dein Apartment. Du bist allein. Alles scheint wie immer, nur ein paar Kleinigkeiten lassen dich stutzen. Du kümmerst dich nicht darum. Du gehst schlafen. Und auf diesen Moment hat der Mann, der unter deinem Fenster lauert, nur gewartet …






Mary Higgins Clark - Schrei in der Nacht
Aus Liebe wird eine Ehe des Grauens, als Jenny ihrem Mann in die Wälder Minnesotas folgt. Unheimliche Dinge ereignen sich. Als Jennys Töchter verschwinden, begibt sie sich auf die Suche. In einer Jagdhütte macht sie eine grauenvolle Entdeckung.






Mary Higgins Clark - Denn vergeben wird dir nie
Einmal während ihrer Recherchen hätte die spätere investigative Journalistin Ellie Cavanaugh fast das grausame Schicksal ihrer vor über 20 Jahren ermordeten Schwester Andrea ereilt. Nachdem sie vor einem Restaurant in ihr Auto gestiegen war, hatte sich ein Van zwischen sie und den Wagen ihres Vaters geschoben. Ihr Vater hatte angenommen, dass es sich dabei um den angeforderten Polizeischutz für seine Tochter gehandelt hatte und war zurückgeblieben. Bis eine Rückfrage bei der Polizei von Phillipstown negativ beschieden wurde. Im letzten Augenblick konnte der Vater den Mörder stoppen.

Mary Higgins Clark - Mondlicht steht dir gut
Die erfolgreiche Modefotografin Maggie Halloway will ihre Stiefmutter besuchen und findet diese tot, offensichtlich erschlagen, vor. Maggie erfährt, daß die Stiefmutter erst vor kurzem ihr Testament geändert hat: Nicht das nahegelegene Altenheim soll erben, sondern die Stieftochter. Als kurze Zeit später eine Insassin besagten Heimes auf unerklärliche Weise ums Leben kommt, beginnt Maggie Nachforschungen anzustellen...

Damit konnte ich so einige Bücher von meiner Wunschliste streichen. Wenn ihr Lust habt, schaut doch mal bei meinem Büchertausch vorbei, vielleicht ist ja auch was für euch dabei. Außerdem habe ich gestern noch einen Gutschein für Thalia von meinem besten Freund geschenkt bekommen, den ich sicher auch ganz bald einlösen werde ;)

Kommentare:

Fabella hat gesagt…

Bohhh was ne Masse an Büchern. Tolle sind dabei! Ich wünsch Dir viel Spaß beim Lesen und bin gespannt auf die Bewertungen!

Sabine hat gesagt…

Die letzten 4 kann ich dir empfehlen - "Cupido" ist das beste Buch von Jilliane Hoffman und die Bücher von M.H. Clark hab ich auch schon alle gelesen (ist zwar teilweise schon Jahre her, aber ihr Schreibstil gefällt mir sehr).

LG
Sabine