Samstag, 13. August 2011

Rezension: Carrie Ryan - The Forest: Wald der tausend Augen

Carrie Ryan - The Forest: Wald der tausend Augen

cbt
400 Seiten
ISBN 978-3570307298


Über die Autorin:
Carrie Ryan wurde in Greenville, South Carolina, geboren. Nach einem Jurastudium arbeitete sie als Staatsanwältin , bevor sie ihre eigene Anwaltspraxis gründete. In ihrer Freizeit schreibt sie und hat mit "The Forest - Wald der tausend Augen" ihr viel beachtetes Debüt veröffentlicht. Sie lebt mit ihrem Freund und zwei Katzen in Charlotte , North Carolina.

Inhalt:
In Marys Welt sind die Regeln einfach: Die Schwesternschaft hat immer recht. Die Wächter schützen und dienen. Und hinter dem Zaun, der das Dorf umgibt, liegt die Heimat der Ungeweihten – das Nichts. Niemals darf diese Grenze überschritten werden. Doch Mary träumt von einer anderen Welt, einer anderen Zukunft. Als das Dorf überrannt wird, bleibt ihr nur die Flucht in den verbotenen Wald der tausend Augen. Damit hat die Jagd auf sie begonnen, denn hier regieren die Ungeweihten. Sie sind viele. Mary aber ist allein …

Meine Meinung:
Es passiert selten, dass ein Buch mich schon von der ersten Seite an packt, doch diesem hier ist es gelungen.
Die Menschen leben abgeschottet in einem Dorf mitten im Wald hinter großen Zäunen. Außerhalb dieser Zäune leben die sogenannten "Ungeweihten" - Menschen, die sich in zombieähnliche Wesen gewandelt haben und jetzt nach dem Blut der letzten Menschen lechzen. Im Dorf herrschen die Schwestern, die eiserne Regeln aufgestellt haben, um das Überleben der Menschheit zu sichern, die jedoch auch einige Geheimnisse haben. Mary ist mit diesen Regeln nicht einverstanden, sie will aus diesem abgeschotteten Leben ausbrechen, in dem sogar jedem vorgeschrieben wird, wen er zu heiraten hat.
Ich persönlich stelle mir ein Leben in ständiger Angst und so abgeschottet einfach schrecklich vor, deswegen kann ich Mary´s Gefühle sehr gut nachvollziehen. Im Laufe der Geschichte wird sie zu einer immer stärkeren Persönlichkeit, die bewundernswerten Mut an den Tag legt. Ich finde diese Entwicklung wirklich gut gelungen und das macht Mary zu einer fantastischen Protagonistin.
Carrie Ryan beschreibt diese Welt wirklich düster und beklemmend, was mich total gefesselt hat. Ich habe mich teilweise gefühlt, als wäre ich selbst in diesem beängstigenden Wald und habe mehr als einmal eine Gänsehaut gehabt. Der Plot erinnert anfangs stark an "The Village", doch hebt die Geschichte sich später doch sehr davon ab. Carrie Ryan´s Schreibstil ist sehr flüssig und das Buch ist für mich ein echter Pageturner gewesen und wurde sicher nicht zum letzten Mal von mir gelesen.
Wer also auf Spannung, Nervenkitzel und ein wenig Horror steht, der kann mit diesem Buch nicht viel falsch machen. Auch eine Liebesgeschichte findet hier noch Platz und ich finde, dass diese hier super eingebaut wurde.

Ein großes Dankeschön für die Bereitstellung des Buches geht an


Kommentare:

Sonne hat gesagt…

Meine Rezension zu diesem Buch stelle ich heute auch rein - aber im Gegensatz zu dir fand ich es ziemlich schlecht O.o Ich mag Dystopien, aber mit dieser hier konnte ich einfach nichts anfangen, leider...Trotzdem eine schöne Rezension, in manchen Punkten kann ich deine Meinung auch nachvollziehen, in anderen denke ich halt völlig anders^^

joshi_82 hat gesagt…

*lach* Naja, ich denke, das ist normal, dass da jeder seine eigene Meinung hat, sonst wäre das ja auch ziemlich langweilig. Bin sehr gespannt auf deine Kritikpunkte und komm nachher auf jeden Fall vorbei bei dir ;)

Steffi hat gesagt…

Ich hab das Buch auch letztens erst gelesen und war seeeeehr begeistert! :)
Der Nachfolgeband "The Dead-Tossed Waves" liegt auch schon, bereit gelesen zu werden, hier herum.
Ich finde deinen Vergleich zu "The Village" zu Beginn des Buches auch sehr passend: Die gleiche düstere, klaustrophobische Stimmung *grusel*

lg, Steffi

Belle hat gesagt…

Die Meinungen zu diesem Buch gehen ja wirklich total auseinander, aber deine Rezi ist toll! Das Buch muss ich unbedingt auch mal lesen und mir eine eigene Meinung bilden :)) Klingt jedenfalls total interessant!
Liebe Grüße, Belle

Diti hat gesagt…

Schöne Rezension. Klingt wirklich sehr interessant. Schaue ich mir mal genauer an. Liebe Grüße, Diti