Sonntag, 21. August 2011

Rezension: Brandis & Ziemek - Ruf der Tiefe

Brandis & Ziemek - Ruf der Tiefe

Über die Autoren:
Katja Brandis, geboren 1970, ist seit vielen Jahren begeisterte Taucherin. In den Meeren dieser Welt hat sie unvergessliche Begegnungen mit Haien, Rochen und Delfinen erlebt. An Land arbeitet sie als freie Autorin und hat bereits zahlreiche Abenteuer- und Fantasyromane für Jugendliche veröffentlicht. Sie lebt mit Mann und Sohn in der Nähe von München.
Für Hans-Peter Ziemek, geboren 1960, ist die Welt unter Wasser nicht nur Passion, sondern auch Forschungsgegenstand: Als Biologe und Professor für Biologiedidaktik an der Universität Gießen arbeitet er mit seinen Studenten regelmäßig an der Nordsee und in den Aquarien des Instituts - in denen unter anderem auch ein kleiner, sehr intelligenter Krake lebt...
"Ruf der Tiefe" ist der erste gemeinsame Roman von Brandis & Ziemek.

Inhalt:
Mit seinen 16 Jahren ist Leon bereits ein Profi: Er gehört zur Elite der Flüssigkeitstaucher, die sich auch in 1000 Meter Tiefe frei bewegen können. Zusammen mit Lucy, einem intelligenten Krakenweibchen, sucht Leon im Pazifischen Ozean nach Rohstoffen am Meeresgrund. Die Tiefsee ist sein Zuhause, viel vertrauter als das 'oben'. Doch dann scheint das Meer verrücktzuspielen: Am Grund breiten sich 'Todeszonen' aus, massenhaft ergreifen die Wesen der Tiefe die Flucht nach oben, an Land bricht Panik aus. Bei einem verbotenen Tauchgang machen Leon und Lucy eine gefährliche Entdeckung - und geraten in große Schwierigkeiten. Ausgerechnet Carima, eine junge Touristin von ‚oben', erweist sich als Leons einzige Verbündete …

Meine Meinung:
Wow, was für ein Pageturner. Mehr als einmal konnte ich mir nicht mal eine kleine Pause beim Lesen gönnen, denn ich war absolut gefesselt von dieser spannenden Geschichte. Nicht nur, dass ich sowieso total fasziniert vom Meer bin und dieses Buch deswegen eh ganz genau meinen Geschmack trifft, nein auch der Schreibstil, der Spannungsbogen und die Charaktere machen dieses Buch zu einem echten Lesevergnügen.
Die Geschichte spielt in nicht allzu entfernter Zukunft, weswegen die Welt sich nicht so sehr verändert hat, wie in anderen Büchern, trotzdem kann man über einige Entwicklungen nur staunen. Ganz besonders faszinierend finde ich das Flüssigkeitstauchen, mit dem man bis zum Meeresgrund tauchen könnte. Man merkt, dass Brandis & Ziemek wahnsinnig gut recherchiert haben, so dass es einem nie wirklich komisch vorkommt, dass es solche Dinge in diesem Buch gibt (und so wie ich das im Nachwort lesen konnte, wird schon fleißig daran gearbeitet, dass Flüssigkeitstauchen wirklich möglich wird). Auch die Beschreibungen der Tiere und des Meeres an sich waren so detailgenau und gut umschrieben, dass ich immer das Gefühl hatte, ich würde selbst gerade dort tauchen. Und dieses Gefühl habe ich einfach geliebt (so wie ich eben das Meer auch liebe). Oft war mir ein wenig unheimlich zumute, denn das Meer ist ja nicht nur faszinierend, sondern eben auch beängstigend und genau das macht für mich die richtige Mischung aus. Ich möchte mich wohlfühlen, ich möchte mich ängstigen, mitfiebern und -freuen. All das hat mir dieses Buch verschafft, kurz: ein wunderbares Lesevergnügen.
Mit Leon und Carima haben die Autoren sympathische Protagonisten erschaffen, die durch ihren Mut und ihre Liebe zum Meer unheimlich viel auf sich nehmen. Auch Lucy, die Partnerin von Leon, ist ein unheimlich liebenswertes Krakenweibchen, dass man einfach gern haben muss (auch wenn ich persönlich Kraken jetzt nicht unbedingt als meine Lieblingstiere bezeichnen würde...). Gut gefallen hat mir, dass man nie genau wusste, was als nächstes passieren würde. Immer wieder gibt es Wendungen in diesem Buch, die den Spannungsbogen immer mehr steigern.
Dass die beiden Autoren das Meer lieben, merkt man immer wieder und deswegen waren die Unterwasserszenen auch meine liebsten.
"Ruf der Tiefe" ist ein wirklich tolles Jugendbuch, dass auch ohne allzu viele und allzu gewalttätige Szenen auskommt und bei dem man so einiges über das Meer und seine Bewohner lernen kann. Für mich steht fest, dass das eines meiner Lieblingsbücher geworden ist und ganz sicher nicht das letzte Mal gelesen wurde.

Ein großes Dankeschön für dieses Buch geht an


Kommentare:

Belle hat gesagt…

Tolle Rezi, hab jetzt schon öfters sehr viel gutes über das Buch gelesen...ich schaus mir aufjedenfall genauer an, auch wenn es mich auf dem ersten Blick noch garnicht so angesprochen hat!
Liebe Grüße, Belle

Splitterherz hat gesagt…

Hay du!

Habe mir deine Bücher angeschaut, für die Challenge.

Die zwei Bücher, die du als "Dystopie" gewertet hast, sind eher Fantasybücher. Und damit hättest du dann 3 Fantasybücher.

Ich habe jetzt ein Buch als Fantasy stehen lassen und den "Liebesroman" noch zu den 5 verschiedenen Genres gewertet. Damit fehlt dir also nur noch ein Buch, dann hast du die 8 voll ;)

Aber schaffst du bestimmt. Wie ich sehe liest du biel Fantasy. Aber vielleicht lannst du dich noch zu einem anderen durchringen?

Liebste Grüße!

Jenny :)

Damaris hat gesagt…

Hey Anja, da kann ich dir nur voll und ganz zustimmen. Ruf der Tiefe war fantastisch. Kraken sind mir persönlich auch etwas suspekt, aber Lucy war so rührend süss!
LG,
Damaris

Steffi hat gesagt…

Das hört sich ja echt vielversprechend an! :)
Wäre allein durch das Cover und die Inhaltsbeschreibung nie darauf aufmerksam geworden, aber hab's mir jetzt mal auf meiner Wunschliste vermerkt. :)

lg, Steffi

Landarzt Fans hat gesagt…

Moin!
Das hört sich gut an und somit kommt das Buch gleich mal auf meine Wunschliste :-)