Dienstag, 11. Oktober 2011

Rezension: Maxime Chattam - Alterra 2: Im Reich der Königin

Maxime Chattam - Alterra: Im Reich der Königin

PAN Verlag
400 Seiten
ISBN 978-3-426-28306-6


Über den Autor:
Maxime Chattam wurde 1976 in Montigny-lès-Cormeilles geboren. Er studierte Literaturwissenschaft in Paris, war anschließend als Buchhändler tätig und begann nebenher zu schreiben. Seine Romane stehen regelmäßig auf den Bestsellerlisten. Mit Alterra. Die Gemeinschaft der Drei eroberte Maxime Chattam sich auch in Deutschland eine große Fangemeinde. Weitere Informationen über den Autor unter: www.maximechattam.com

Inhalt:
ACHTUNG: Für alle, die Band 1 noch nicht gelesen haben, könnte es hier zu Spoilern kommen!!!
BIST DU BEREIT FÜR DAS ABENTEUER DEINES LEBENS? Eine unbekannte Macht hat die Welt über Nacht in eine andere verwandelt – in einen Ort voller Gefahren und Abenteuer, in der Jugendliche jeden Tag ihren Mut beweisen müssen. Auf der Flucht vor einem unheimlichen Schattenwesen verschlägt es die drei besten Freunde Matt, Ambre und Tobias in den Blinden Wald, wo riesige Pflanzenwesen auf sie lauern, an Bord eines Luftschiffes und schließlich in das Reich der schrecklichen Königin Malronce, die ein ganz besonderes Interesse an Matt zu haben scheint … Ist die Gemeinschaft der Drei stark genug, um dieses Abenteuer zu überstehen?

Meine Meinung:
Ich muss ganz ehrlich gestehen, dass mir Band 2 von "Alterra" fast noch besser gefällt, als der erste Teil. Irgendwie lernt man hier die Protagonisten noch ein wenig besser kennen, ebenso wie diese neue, komplett andere Welt. Wieder hat Maxime Chattam mich mit seinem tollen Schreibstil absolut fesseln können. Ich konnte mich wunderbar in die neue Umgebung hineinversetzen und ganz besonders hat mich da der Blinde Wald fasziniert, ebenso wie seine Bewohner. Schon vom ersten Kapitel an war ich wieder gefesselt und gleich zu Beginn gibt es eine wahnsinnig spannende Szene, was sich im Laufe der Geschichte natürlich noch steigert. Ganz besonders mitgefiebert habe ich bei den Begegnungen mit dem Torvaderon, der die Jagd nach Matt nicht aufgegeben hat. Doch wir lernen auf der Reise noch einige andere gefährliche und unheimliche Wesen kennen, die es wirklich in sich haben. Auch über die Zyniks erfährt man noch so einiges, was mir sehr gut gefallen hat.
Besonders schön finde ich, dass die drei Freunde immer zusammenhalten, egal was auch passiert. Auch wenn es mal kleine Meinungsverschiedenheiten gibt, so kämpfen sie doch immer gemeinsam. Eine wirklich schöne Message für ein Jugendbuch.
Wieder gibt es wahnsinnig viele Wendungen und der Spannungsbogen wird über das komplette Buch hinweg sehr schön aufrecht erhalten, so dass man nicht aufhören will, zu lesen. Das Buch endet mit einem großen Cliffhanger, der natürlich neugierig auf den dritten Teil "Der Krieg der Kinder" macht.
Vielen Dank für die Bereitstellung dieses Buches geht an

1 Kommentar:

Sandrina hat gesagt…

Das Cover ist super :)