Samstag, 29. Oktober 2011

Buchpost KW 43 und eine schöne Überraschung

Gerade habe ich festgestellt, dass ich die ganze Woche noch gar nicht wirklich hier gepostet habe. Das liegt zum einen daran, dass es mich Anfang der Woche umgehauen hat und andererseits, dass ich "Die Insel der besonderen Kinder" und "Saeculum" gelesen habe und die Rezensionen dazu werden erst zum Veröffentlichungstermin online gestellt. Aber ihr dürft gespannt sein. Ich war von beiden Büchern sehr begeistert.
Anfang dieser Woche erreichte mich ein Päckchen von meiner lieben Netty. Sie hat mir diese tolle Kiste für meine Lesezeichen gebastelt und dazu gab es noch drei Lesezeichen. Zweimal mit den Namen meiner Jungs und eins mit einem meiner absoluten Lieblingsbücher. Alles selbst gebastelt und ich bin wirklich begeistert. Vielen vielen Dank, Süße *knuddel* Hier mal ein paar Bilder davon:



Nun aber zu den neuen Büchern, die mich diese Woche erreicht haben:

Dieses Buch habe ich bei Maxibienes Bücherregal gewonnen. Vielen Dank dafür.
Michael Schröder - Jeder Tag endet mit dem Tod
Das war nicht mehr SEINE Welt, die sich drehte ...
Was passiert, wenn du immer wieder an den Anfang zurückkehren musst?
Die dreizehnjährige Lisa bittet Elmar Kreuzer, einen erfahrenen
Kripobeamten, um Mithilfe bei der Aufklärung eines Mordfalls. Sie kann
nicht glauben, dass ihr Vater das zufällige Opfer eines Raubüberfalls
geworden ist.
Elmar ahnt nicht, dass er nun einen Wettlauf gegen die Zeit antreten muss,
den nur er alleine gewinnen kann. Da, wo die Realität sich aufzulösen
scheint, beginnt sein neues Leben. Dieses Leben endet jeden Tag aufs Neue
mit dem Tod. Ein Kommissar, der einen Mörder finden muss, bevor er sich
selbst verliert ...

Und dann noch ein Gewinn. Diesesmal hab ich Glück gehabt und bei Mira Taschenbuch auf der Facebook-Seite dieses Buch gewonnen (da es sich um Band 5 handelt wüsste ich zu gerne, ob man die auch lesen kann, ohne die Vorgänger zu kennen - kann mir da einer weiterhelfen?):
Gena Showalter - Schwarze Leidenschaft
Ich hab den Titel mal zu Amazon verlinkt, damit ich niemanden spoilere (auch mich selbst ;)









Und als letztes kam dann noch ein Buch an, welches schon lange auf meiner Wunschliste steht und welches ich nun endlich bei Tauschticket ertauscht habe:
Sara Grant - Neva
Die 16-jährige Neva hat es satt, keine Antworten auf Fragen zu bekommen, die sie nicht einmal laut stellen darf: Warum wird ihr Heimatland von einer undurchdringbaren Energiekuppel von der Außenwelt abgeschottet? Warum verschwinden immer wieder Menschen spurlos? Und was ist mit ihrer Großmutter geschehen, die eines Tages nicht mehr nach Hause kam? Gemeinsam mit ihrer besten Freundin Sanna beschließt Neva, Antworten zu verlangen und nicht mehr brav alle Gesetze und Regeln zu befolgen. Doch dabei verliebt sie sich nicht nur in den einen Jungen, der für sie tabu sein muss – sondern gerät auch in tödliche Gefahr …

Kommentare:

Anorielt hat gesagt…

Da es in den Herren der Unterwelt Büchern eine Story gibt die sich durch die gesamten Bände zieht, ist es nicht gerade empfehlswert die Bücher durcheinander zu lesen.

Liebe Grüße,

Conny

Angela hat gesagt…

Hallo :-)
Ich würde mich freuen, wenn du an der Abstimmung zu meiner Umfrage teilnehmen würdest...
Du findest sie auf meinen Blog, oben links in der Ecke...
Liebe Grüße Angela

Fabella hat gesagt…

Tu Dir selbst einen gefallen, les die HErren der Unterwelt in der vorgegebenen Reihenfolge. Dir würden zu viele Zusammenhänge und Erklärungen fehlen, auch wenn die Bücher in sich abgeschlossen sind. Aber es ist wirklich schade um die tolle Geschichte! Allerdings ... bin ich nicht sicher, ob es wirklich Deine Welt ist, denn es ist sehr viel Erotik in den Büchern, und da hab ich glaub ich schon öfter bei Dir gelesen, daß es nichts für Dich ist?! :)

Yulivee (fantastic-book-blog) hat gesagt…

Hey:)
Bin gerade durch deine Blogvorstellung auf Buechertippzzz auf deinen Blog gestoßen und bin begeistert! Echt schön hier:)

Viele Grüße

joshi_82 hat gesagt…

@Anorielt und Fabella: danke euch beiden. Dann fang ich doch mal mit der Nummer 1 an.
Fabella, ich hab nix gegen Erotik einzuwenden, solange es nicht so wahnsinnig plump oder albern rüberkommt (mir ging das bei Tales of Partholon 1 nur auf den Zeiger, dass die ständig so alberne Anspielungen gemacht haben, die Szenen an sich stören mich überhaupt nicht).

@Yulivee: vielen Dank. Ich freu mich, dass es dir hier gefällt