Dienstag, 18. Oktober 2011

Rezension: Doris Bopp und Fridhelm Volk - Landfrauenküche Suppen

Doris Bopp und Fridhelm Volk - Landfrauenküche Suppen

Ulmer
128 Seiten
ISBN 978-3-8001-7652-6


Über die Autoren:
Doris Bopp ist Meisterin der städtischen Hauswirtschaft und war Kursleiterin bei der Familienbildungsstätte in Kirchheim/Teck. Seit 1999 ist sie Bezirksvorsitzende des Bezirkslandfrauenvereins Nürtingen, und leitet zudem Koch- und Backkurse.

Fridhelm Volk, Stuttgart (BW), ist Fotograf. Er war Lehrbeauftragter für Fotografie an der FH für Gestaltung, Würzburg und an der Freien Kunstschule Stuttgart.

Inhalt:
Heißgeliebte Klassiker - Vollwertige, traditionelle Küche - Das Beste aus allen Regionen Deutschlands - Sorgfältig ausgewählte, bewährte Rezepte Suppen und Eintöpfe sind aus gutem Grund heißgeliebte Klassiker der ländlichen Küche. Klare Brühen liebt man besonders in Süddeutschland, deftige Eintöpfe im Norden. Die mit Sorgfalt ausgewählten Landfrauen-Rezepte verführen kleine und große Suppenkasper. Neben einer ausgesuchten Rezeptvielfalt verrät Ihnen dieses Buch altbewährte Landfrauen-Tricks.

Meine Meinung:
Von Landfrauenküche bin ich ja ein großer Fan, einfach weil ich gerne so koche, dass es gesund ist, aber nicht zu exotisch. In dieser Rezeptsammlung findet man für jeden etwas. Ob mit oder ohne Fleisch, klare Brühen oder gebundene Suppen, richtige Eintöpfe oder auch süße Suppen. Die Rezepte sind so beschrieben, dass man sie einfach nachkochen kann und nicht zuviele Zutaten braucht, denn vieles davon hat man ohnehin zu Hause. Wir haben mehrere Rezepte ausprobiert und alle sind super gelungen und haben wunderbar geschmeckt. Auch die Kinder konnten wunderbar mit beim Vorbereiten helfen und haben mit Begeisterung geschnippelt und gerührt. Ganz besonders gut hat uns die Kartoffelsuppe mit Lauch geschmeckt. Gut gefällt mir, dass man zu jedem Rezept ein paar Tipps bekommt oder aber auch mal kleine Einblicke in die Historie der Landfrauen. Ich finde, dieses Rezeptbuch ist perfekt geeignet, es jederzeit zur Hand zu nemen, wenn man mal Appetit auf eine schöne Suppe hat oder wenn man nicht weiß, was man wieder kochen soll, denn alle Rezepte sind sehr gut beschrieben und die Bilder machen sogar noch mehr Lust darauf, diese auszutesten. Gerade jetzt, wo es langsam kalt und ungemütlich draussen wird, wärmt so eine schöne Suppe ja ganz besonders gut auf. Ich für meinen Teil weiß, dass ich noch viele Rezepte aus diesem Buch nachkochen werde, denn es trifft genau meinen Geschmack, was die Rezeptauswahl angeht. Auch die anderen Rezeptbücher vom Ulmer Verlag sehen wirklich interessant aus und da landet sicher noch das ein oder andere in unserem Regal.
Ein großes Dankeschön für die Bereitstellung dieses Buches geht an Ulmer und

Kommentare:

Niniji hat gesagt…

Alleine bei dem Cover des Buchs würde ich schon das Weite suchen *grusel* Aber ich bin auch kein Suppengrünfan und kochen ist für mich eine Strafe (auch wenn mir nichts anderes übrig bleibt ;) )
Allerdings bewundere ich Leute die gerne und gut kochen und essen tue ich natürlich gerne hihi.
Schön das es dir gefallen hat, ich hoffe deine Suppen werden gut :)

LG,
Niniji

joshi_82 hat gesagt…

*lach* Ich lieeebe es, zu kochen. Und ich sammle leidenschaftlich Rezepte. Von daher hab ich mich über das Buch total gefreut ;)

Niniji hat gesagt…

Dann war das Buch ja wirklich ideal für dich :)