Freitag, 8. Juli 2011

Rezension: Bianka Minte-König - Amanda, deine Seele so wild

Bianke Minte-König - Die dunkle Chronik der Vanderborgs: Amanda, deine Seele so wild

Otherworld Verlag
467 Seiten
ISBN: 978-3-8000-9534-6


Über die Autorin:
Bianka Minte-König, geb. in Berlin, ist promovierte Literaturwissenschaftlerin und Professorin für Literatur-, Theater- und Medienpädagogik. Mit zwei Millionen Jugendbüchern hat sie sich in die Bestsellerlisten und die Herzen ihrer LeserInnen geschrieben und ist auch im All-Age-Bereich mit romantischen Mystery- und Frauenromanen erfolgreich.

Inhalt:
Der angehende Psychiater Conrad Lenz lernt die 17- jährige Amanda in einer privaten Berliner Nervenheilanstalt kennen. Sie ist schwer traumatisiert und hat ihre Erinnerung verloren. Ihr Schicksal liegt im Dunkeln, bis er sich in sie verliebt und die Tragödie ihres bisherigen Lebens Stück für Stück entschlüsselt. Konfrontiert mit ihrer zweifelhaften Herkunft und der vampirischen Vergangenheit ihrer Mutter Estelle, wird Amanda in den Kampf mit ihrer Familie und unberechenbaren mystischen Mächten gezwungen Denn in den Karpaten lauert Utz, ihr gesetzlicher Vater, mit seinen Untoten auf den passenden Moment, um sein Recht an ihr einzufordern und ihr das Liebste zu nehmen, was sie hat. Erneut fallen dunkle Schatten auf die Familie Vanderborg.

Meine Meinung:
Dieser zweite Teil der Chronik der Vanderborgs ist im Prinzip ein in sich abgeschlossenes Buch und man muss den Vorgänger nicht unbedingt gelesen haben, denn es wird so ziemlich alles gut erklärt, so dass man nicht unbedingt große Lücken hat. Trotzdem möchte ich auch den Vorgänger noch lesen, denn da scheint ja so einiges passiert zu sein..
"Amanda, deine Seele so wild" fängt wirklich spannend an. Ich finde, dass die Autorin wirklich super beschrieben hat, wie Amanda sich fühlt, als sie in die Psychiatrie eingewiesen wird und was sie dort so erlebt. Auch das sie nach und nach entdeckt, dass sie eine Vampirin ist, war toll beschrieben. Gerade dieser erste Teil hat mir besonders gut gefallen. Auch der zweite Teil, der sich darum dreht, dass Amanda versucht, ihre Mutter aus den Fängen von Utz zu befreien ist wirklich spannend und mitreissend. Nur der dritte Teil, der dann schon ein ganz paar Jahre später spielt ist meiner Meinung nach ein wenig schwächer. Hier geht es darum, dass Amanda und ihre Familie in der Zeit zwischen dem ersten und zweiten Weltkrieg darum kämpfen, auf Gut Blankensee zurückkehren zu können und vor allem die Zeit des Nationalsozialismus zu überleben. Amanda setzt sich sehr für die Frauenbewegung ein und hilft Flüchtlingen, aus Deutschland zu entkommen. An sich finde ich dieses Thema wirklich spannend und wichtig, doch meiner Meinung nach waren da einfach zuviele Längen, die mich dann tatsächlich ein wenig gelangweilt haben und die Geschichte über Amanda und ihre Familie ein bisschen in den Hintergrund gerückt haben. Zumindest empfand ich das so.
Doch trotz diesem kleinen Makel muss ich sagen, dass ich das Buch wirklich toll finde. Der Schreibstil von Bianka Minte-König ist fantastisch und ich mag ihre Ausdrucksweise sehr gern. Auch finde ich die Geschichte der Vanderborgs total spannend und genau deswegen möchte ich auch den ersten und den dritten Teil, welcher im September diesen Jahres erscheinen wird, unbedingt noch lesen.
Ich möchte mich ganz herzlich bei für die Zurverfügungstellung dieses Buches bedanken.

Kommentare:

Sonne hat gesagt…

Bei diesen Büchern hab ich auch schon überlegt, ob ich sie mir hole, aber ehrlich gesagt finde ich die Frauen auf den Covern so hässlich :D Nun ja, mal sehen, hab erstmal noch ganz viel anderes zum Abarbeiten O.o
Schöne Rezension!

joshi_82 hat gesagt…

*lach* Naja, wenn es nach dem Cover alleine geht, dann könnte man unter Umständen so einiges verpassen. ;)

Reni hat gesagt…

Super! Die Rezi macht mir Mut. Das Buch steht nämlich schon einige Tage/wohl eher Wochen in meinem Regal und wird bald gelesen. Irgendwie bin ich total neugierig, aber gleichzeitig auch skeptisch. Ich weiß nicht wieso... Dann hoffe ich jetzt mal auf das Beste, trotz kleiner Mängel. :)

LG Reni