Donnerstag, 21. April 2011

Rezension: P.C. Cast - Tales of Partholon 1: Ausersehen


P.C. Cast - Tales of Partholon 1: Ausersehen

Mira Taschenbuch
528 Seiten
ISBN: 978-3899418552


Über die Autorin:
Die erfolgreiche Autorin der "House of Night"-Serie hat nach ihrer Karierre in der US Air Force fünfzehn Jahre als Highschool-Lehrerin gearbeitet, bevor sie begonnen hat, sich ganz dem Schreiben zu widmen. Die Bücher der New York Times-Bestsellerautorin sind vielfach ausgezeichnet worden. P.C. Cast lebt mit ihrer Tochter und Ko-Autorin in Oklahoma.

Inhalt:
Die neue Serie von Bestsellerautorin P.C. Cast entführt die Leser in die Welt von Partholon, das Land der Magie und Leidenschaft.Eben noch in der Highschool und plötzlich in einer Welt, in der Shannon wie eine Göttin behandelt wird
In Partholon halten sie alle für die Hohepriesterin der mächtigen Göttin Epona. Auch wenn Shannon Parker zunächst nicht begreift, wie sie in diese Welt geraten ist, versucht sie, es mit Humor zu nehmen. Bestimmt ist das alles nur ein Traum Aber nicht einmal im Traum würde sie sich vorschreiben lassen, wen sie heiraten soll! Auch wenn dieser ClanFintan ihr noch so tief in die Augen schaut und sie sich noch so stark zu ihm hingezogen fühlt Erst als Shannon von Visionen heimgesucht wird, beginnt sie zu begreifen, dass sie dazu auserwählt worden ist, Partholon zu retten. Sie muss die Menschen vor grausamen, vampirähnlichen Dämonen beschützen und das kann sie nur mit ClanFintans Hilfe

Meine Meinung:
Shannon, die Ich-Erzählerin dieses Romans - ist eine sympathische Lehrerin, die Selbstgespräche führt. Sie kauft auf einer Auktion eine Urne mit einer Frau darauf, die genau so aussieht, wie sie und die sogar die selbe Narbe an der Hand hat. Auf dem Heimweg von dieser Auktion gerät sie in ein Unwetter und hat einen Unfall. Kurz darauf erwacht sie in einer anderen Welt, in der sie für Rhiannon, die Hohepriesterin der Göttin Epona gehalten wird, die dem Hohen Schamanen ClanFintan versprochen ist. Eben diese Hohepriesterin hat den Platz mit ihr getauscht, weil sie von der "realen" Welt fasziniert ist und diese beherrschen will. Schon während ihrer ersten Nacht in Partholon wird das Schloss von Rhiannons Vater von vampirähnlichen Wesen angegriffen und dabei soll es nicht bleiben. Partholon bereitet sich auf einen Krieg gegen diese Wesen vor. Währenddessen bricht im Tempel von Epona eine tödliche Krankheit aus...

Ich finde die Erzählweise von Shannon wirklich witzig geschrieben. Sie ist sehr sarkastisch mit sich selbst und anderen und ich musste öfter mal herzlich lachen. Wobei ich finde, dass das ein wenig zum Ende hin verloren gegangen ist (was bei einem Krieg allerdings auch verständlich ist). Die Autorin beschreibt die Welt von Partholon sehr schön und man möchte fast mit unserer Welt tauschen, genau wie Shannon. ClanFintan ist eine wirklich fantastische Romanfigur und ich habe das Gefühl, dass P.C. Cast besonders viel Wert auf seine Beschreibung gelegt hat. Man kann sich richtig in Shannon´s Gefühlswelt hineinversetzen und versteht ihre Gefühle für ihn sehr gut. Die Geschichte ist wirklich spannend, gerade im letzten Teil hält man vor Spannung fast den Atem an.

Das einzige, was mich an diesem Buch gestört hat, sind bestimmte anzügliche Gespräche bzw. Sätze, die ich ein wenig übertrieben fand. Ich habe überhaupt nichts gegen ein wenig Erotik einzuwenden, aber irgendwie wirkte das Ganze für mich ein wenig arg gestelzt und war zum Teil auch nicht wirklich nötig für den Verlauf der Geschichte.

Ansonsten kann ich dieses Buch nur empfehlen und ich bin schon sehr auf den zweiten Teil gespannt, der im September diesen Jahres in den Handel kommen soll.

Mein Dank für dieses Rezensionsexemplar geht an

Kommentare:

Fabella hat gesagt…

Klingt wirklich interessant .. das muß ich unbedingt auch lesen!

Fabella hat gesagt…

Hmmm ... ok, wenn Dir das schon zuviel Erotik war, dann solltest Du Gena Showalter auf keinen Fall lesen *lach*

Es stimmt, zum Ende hin wird der Witz weniger, dafür tritt aber anderes in den Vordergrund, was ich auch toll finde ... *schmelz*