Donnerstag, 26. Juli 2012

Geburtstagsgewinnspiel Leser fragen - Autoren antworten: Helmut Barz


Heute kommt der erste Mann (von zweien) in unserer kleinen Fragerunde dran: Helmut Barz stellt sich euren Fragen und ich bin schon sehr gespannt darauf, was ihr euch diesmal einfallen lasst und natürlich auf die Antworten des Autors ebenso. Hier ein wenig über Helmut Barz:

Helmut Barz, Jahrgang 1969, wuchs in St. Peter-Ording an der Nordseeküste auf. Dort machte er 1988 sein Abitur. Nach zwei Jahren Arbeit an verschiedenen Berliner Theatern begann er 1990 das Studium der Theaterwissenschaften in Gießen. Aufbauend darauf studierte er von 1995 bis 1998 Theaterregie in Frankfurt am Main. Seit 1998 ist er freier Regisseur und Autor. Er inszenierte unter anderem in Kapstadt, Stuttgart, Frankfurt und Celle. Nebenher begann er für die Werbung zu arbeiten. Zurzeit ist er freiberuflicher Kreativdirektor, Texter und Consultant. Seit Juli 2009 ist er Mitglied im SYNDIKAT - der Autorengruppe für deutschsprachige Kriminalliteratur.Die Herrin, eine Hommage an seine norddeutsche Heimat und an die Klassiker der Schauerliteratur, ist sein erster Roman und im Jahr 2006 unter dem Titel "Weißes Blut" im Gryphon-Verlag München erschienen.

Hier eine Übersicht über seine bisher erschienenen (bzw. im Fall von Dolphin Dance demnächst erscheinenden) Krimis (Bilder sind wie immer verlinkt):



Zu gewinnen gibt es dieses Mal eine signierte Ausgabe von "WestEnd Blues", dem ersten der Katharina Klein-Krimis:

Helmut Barz - WestEnd Blues
Eigentlich hat Katharina Klein, Hauptkommissarin bei der Frankfurter Kriminalpolizei, genug eigene Probleme: In einer eskalierten Polizeiaktion wurde ihr Partner getötet; und sie selbst hat zwei Menschen erschossen. Doch als ihre Nachbarin ermordet wird, muss Katharina deren Tochter, die vierjährige, altkluge Laura, bei sich aufnehmen; und bald schon setzt die Kommissarin alles daran, das Versprechen, das sie dem kleinen Mädchen gibt, einzulösen und den Mörder von Lauras Mutter zu finden. Unerwartete Hilfe erhält Katharina durch den arroganten, undurchsichtigen und leider viel zu attraktiven Gerichtsmediziner Andreas Amendt - mit dem sie mehr verbindet, als gut für sie ist. Aber alles zu seiner Zeit: Erst muss sie Laura noch in den Kindergarten bringen ... Katharina Klein liebt Oldtimer, Waffen und Zeichentrickfilme. Und sie hasst Morde: Um die Schuldigen zu überführen, riskiert sie, wenn nötig, Kopf und Kragen. "Westend Blues" ist ihr erster Fall.

Ihr möchtet gern dieses signierte Buch gewinnen? Dann stellt eure Fragen an Helmut Barz unter diesem Post in den Kommentaren. Zeit dafür habt ihr bis Sonntag, den 29. Juli. Alles, was ihr über das Gewinnspiel und die Endpreise wissen müsst, könnt ihr nochmal hier nachlesen: Ankündigung: Geburtstagsgewinnspiel Leser fragen - Autoren antworten.

Kommentare:

Franzi hat gesagt…

Meine Fragen an Herrn Barz sind folgende:

1. Wie sind Sie darauf gekommen, Krimis zu schreiben?
2. Wollten Sie schon immer eine Buchreihe schreiben?
3. Haben Sie vielleicht vor, auch noch andere Bücher, in einer anderen Genre zu schreiben, oder wollen Sie den Krimis treu bleiben?

Sinkana hat gesagt…

Oh ja da nutz ich doch gleich mal meine Chance :)

Meine Frage ist: Woher nehmen Sie die Ideen für ihre Krimis? Ist vieles davon erfunden und nehmen Sie auch Teile von wahren Begebenheiten?

Viele Grüße :)

NiliBine hat gesagt…

Hallo Herr Barz!
Wie kommt es, dass alle Titel einen musikalischen Bezug haben? Ist das noch ein Bindeglied zu Ihrer "Theatervergangenheit"?
(ich gebe zu, ich habe leider bisher noch keinen gelesen!)

Gibt es reale Personen, die Vorbild für Ihre Figuren sind und wenn ja, wissen diese davon?

Wer darf Ihre Manuskripte als erstes lesen, also außerhalb des Lektorats?

Was tun Sie bei einer Leseblockade?

Chrisy hat gesagt…

Welche Bücher lesen sie privar gerne? :)


Lg Chrisy

lesenundmehr hat gesagt…

Hallo !
Ich habe auch einige Fragen:
Zu welcher Tageszeit schreiben Sie am liebsten ?
Haben Sie einen Lieblings-Schreibplatz ?
Was inspiriert Sie ?
Was hemmt und was beflügelt Sie ?
Liebe Grüße und weiterhin viel Erfolg !
Tanja

Iris hat gesagt…

Hier meine Fragen an Helmut Barz:

Waren Sie schon mal in Afrika?
Warumm haben Sie eine Frau als Ermittlerin gewählt?
Lesen Sie gerne Krimis und wenn ja, von welchen Autoren?

Bin gespannt auf die Antworten.

LG Iris

EveDeFun hat gesagt…

Sorry, bin dauernd unterwegs und erst nächsten dienstag wieder da.
Also meine Frage:

Woher haben Sie Ihre Ideen und wie denken Sie sich die Namen Ihrer Figuren aus?

Timm hat gesagt…

Hallo,
vor nicht all zu langer Zeit hatte ich angefragt, ob jemand dieses tolle Buch abgeben möchte. Leider hatte sich niemand gefunden.
Um so erfreulicher für mich, dass Du hier diese schöne Aktion gestartet hast.
Jetzt versuche ich einfach ich mein Glück auf diesem Wege und stelle meine Fragen an Herrn Barz vor.

1. 1988 machten bestanden Sie Ihr Abitur. In den nächsten zwei Jahren arbeiteten Sie in verschiedenen Berliner Theatern. Woher kommt dieses Interesse für das Theater? Wer oder was hat sie dazu verleitet Theaterwissenschaften zu studieren und später Autor und Regisseur zu werden?

2. Ist es die pure Lust am Schreiben, die Sie dazu bringt, neben Ihren weiteren beruflichen Aktivitäten, Bücher zu schreiben? Und warum gerade einen Krimi?

3. In der Katharina-Klein-Krimireihe verbinden Sie die klassischen Elemente eines "Whodunnit-Krimis" mit der Welt der forensischen Wissenschaft. Haben Sie sich durch den Erfolg aktueller Serien im Fernsehen, wie z. B: "C.S.I New York" dazu inspirieren lassen?

4. Warum haben Sie sich bei der Katharina-Klein-Krimireihe Deutschland, genauer gesagt Frankfurt, als "Austragungsort" ausgesucht?

5. Wie viele Romane sind für die Katharina-Klein-Krimireihe vorgesehen? Gibt es ein Ende? Was wird dem Leser in zukünftigen Teilen dieser Reihe erwarten?

6. Wann kommt der nächste Teil der Katharina-Klein-Krimireihe heraus? Gibt es dazu schon einen bestimmten Termin?

7. Der Katharina-Klein-Krimi "West-End-Blues" besitzt einen Plot, der sich gut verfilmen lassen könnte. Bekamen sie dahingehend bereits Anfragen?

8. Wenn Ihre Bücher verfilmt werden, sind Sie bei den Dreharbeiten dabei und sorgen für eine größtmögliche Umsetzung Ihres Buches oder lassen Sie dem Regisseur "freien Lauf" in seiner Inszenierung?

9. Zum Schluss nur noch eine Frage: Könnten Sie sich vorstellen einen Fantasy-Roman zu schreiben?

Ich freue mich, wenn ich diese Fragen von Herrn Barz beantwortet bekommen könnte.

LG Timm

Timm hat gesagt…

Schade, das ich nciht gewonnen hae. Glückwunsch an Tanja. :)
LG Timm