Montag, 16. Januar 2012

Rezension - Veronica Roth - Die Bestimmung

Veronica Roth - Die Bestimmung

cbt
480 Seiten
ISBN: 978-3-570-16131-9


Über die Autorin:
Veronica Roth lebt in Chicago und studierte an der dortigen Northwestern University Creative Writing. Im Alter von nur 20 Jahren arbeitete sie während ihres Studiums den Roman, der später "Die Bestimmung" wurde und mit dem sie in den USA auf Anhieb die Bestsellerlisten stürmte.

Inhalt:
Altruan – die Selbstlosen. Candor – die Freimütigen. Ken – die Wissenden. Amite – die Friedfertigen. Und schließlich Ferox – die Furchtlosen …
Fünf Fraktionen, fünf völlig verschiedene Lebensformen sind es, zwischen denen Beatrice, wie alle Sechzehnjährigen ihrer Welt, wählen muss. Ihre Entscheidung wird ihr gesamtes künftiges Leben bestimmen, denn die Fraktion, der sie sich anschließt, gilt fortan als ihre Familie.
Doch der Eignungstest, der über Beatrices innere Bestimmung Auskunft geben soll, zeigt kein eindeutiges Ergebnis. Sie ist eine Unbestimmte, sie trägt mehrere widerstreitende Begabungen in sich. Damit gilt sie als Gefahr für die Gemeinschaft.
Beatrice entscheidet sich, ihre bisherige Fraktion, die Altruan, zu verlassen, und schließt sich den wagemutigen Ferox an. Dort aber gerät sie ins Zentrum eines Konflikts, der nicht nur ihr Leben, sondern auch das all derer, die sie liebt, bedroht…

Meine Meinung:
"Die Bestimmung" ist das fantastische Debüt von Veronica Roth und soweit ich weiss, der erste Teil einer Trilogie, den man aber eigentlich auch von den anderen unabhängig lesen könnte, da er relativ in sich abgeschlossen ist, auch wenn am Ende einige Fragen offen bleiben. Ich zumindest weiss, dass ich auch die anderen Teile unbedingt lesen muss, denn dieses Buch hat mich wahnsinnig gefesselt.
Der Schreibstil ist zwar recht einfach und schnörkellos gehalten, doch trotzdem konnte ich dieses Buch kaum aus der Hand legen. Die Vorstellung, dass die Menschen in 5 Fraktionen unterteilt werden, finde ich an sich schon faszinierend, doch der Weg dahin ist nochmal sehr spannend. Denn man muss sich selbst für eine Fraktion entscheiden, in der man dann für immer leben muss/darf (je nachdem, wie man es sieht), doch wenn man die Initiation (quasi die Aufnahmetests) nicht besteht, dann ist man ein Fraktionsloser, der in keiner Fraktion leben darf und wie ein Penner auf der Strasse leben muss. Auf diesem Weg begleiten wir Tris, die ihre alte Fraktion verlässt und sich den Ferox anschliessen möchte. Und die Aufnahmetests dieser Fraktion sind wirklich nicht ohne und die hat Veronica Roth sehr spannend beschrieben.
Tris ist ein Charakter, der mich ein wenig zwiespältig zurückgelassen hat: Einerseits mag ich sie, denn sie ist taff und ihr Charakter entwickelt sich wunderbar von anfangs eher schwächlich zu einer sehr starken Persönlichkeit, die dennoch immer wieder an sich zweifelt und natürlich auch ihre Ängste hat. Andererseits ist sie an manchen Stellen fast schon ein wenig skrupellos, was mir manchmal nicht so wirklich gefallen hat. Four hingegen ist mein Lieblingsprotagonist in diesem Buch. Er ist stark, geheimnisvoll und zweifelt an der Einteilung in Fraktionen, nicht so wie fast alle anderen. Auch er ist unter seiner harten Schale mit seinen Ängsten geschlagen, auch wenn er sie sich nicht anmerken lässt. Doch nicht nur diese beiden Hauptprotagonisten, sondern auch die Nebencharaktere sind sehr schön ausgearbeitet und man leidet mit ihnen, man freut sich für sie oder hasst sie einfach nur.
Da das Buch aus Tris´ Ich-Perspektive geschrieben ist, hat man einen schönen Einblick in ihre Gedanken und kann sich gut in sie hineinversetzen, auch wenn ich persönlich mit manchen Gedankengängen nicht einverstanden war (ich denke, wer das Buch schon gelesen hat, weiss was ich meine).
Überraschende Wendungen gab es immer wieder und dieses Buch wurde an keiner Stelle langweilig, so dass es ein echter Pageturner war.
Nun hoffe ich sehr, dass wir nicht allzu lange auf den nächsten Teil warten müssen und bin gespannt, welche Geheimnisse noch so gelüftet werden und vor allem, was noch mit Tris, Four und all den anderen passieren wird.

Kommentare:

Luminchen hat gesagt…

Oh deine Rezi liest sich klasse...das Buch kommt gleich auf meinen Wunschzettel!

LG Luminchen
http://luminchenslesekiste.blogspot.com/

Angela hat gesagt…

Eine wunderschöne Rezi hast du da wieder geschrieben :-) Saeculum wollte ich die ganze Zeit haben, und jetzt habe ich es endlich *freu* "Fünf" werde ich mir nächsten Monat auch von ihr holen, so schnell wie Bücher von ihr rauskommen, kann man garnicht gucken :-) LG und HDL Angie

Diti hat gesagt…

Wow, die volle Punktzahl. Klasse geschrieben. Jetzt freue ich mich nur noch mehr aufs lesen.

Liebe Grüße, Diti

Sue hat gesagt…

Ich habe dir ein Stöckchen zugeworfen! Nimmst du es an? http://sues-buecherecke.blogspot.com/2012/01/fragen-antworten.html

Mareike hat gesagt…

Die Bestimmung ist dann wiederum ein Buch, das ich gerne mal lesen würde :-) "Der Anschlag" war ja schon mein Most Wanted des Dezembers und dementsprechend bin ich auch durch die Wohnung gehüpft :-)

xMeridianx hat gesagt…

Das Buch werde ich heute anfangen und bin schon sehr gespannt und gehe auch mit hohen Erwartungen an dieses heran. Ich habe bisher nämlich fast nur 5-Sterne Rezis gelesen :).

Auf jeden Fall ist dir eine schöne Rezi gelungen und ich freu mich direkt wieder noch mehr auf das Buch!!